Abnehmen am Bauch: Tipps für den flachen Bauch

Tipps für den flachen Bauch

Neben Oberschenkeln und Po ist der Bauch die Problemzone Nummer eins. Zum Glück gibt es einige Mittel und Wege, mit denen Du nicht nur am Bauch abnehmen kannst.

Diese Lebensmittel sind echte Fettverbrenner

Wie nehme ich schnell ab? Indem Du langsam und vor allem richtig isst. Wichtig ist neben einer langsamen Essgeschwindigkeit, die der Verdauung zugute kommt, auch die Anzahl der Mahlzeiten. Wer mehrmals am Tag kleine Mahlzeiten zu sich nimmt, gibt dem Stoffwechsel mehr Zeit und kann schnell abnehmen – nicht nur am Bauch.
Generell musst Du natürlich weniger Kalorien zu Dir nehmen, wenn Du abnehmen möchtest. Das heißt: weniger schnell verdauliche Kohlenhydrate und weniger Fett, und stattdessen mehr Obst und Gemüse. Um den Stoffwechsel anzukurbeln, solltest Du zusätzlich mindestens zwei Liter am Tag trinken.

Nur am Bauch abnehmen klappt auch durch den Verzicht auf blähende Speisen. Streiche diverse Kohlsorten, Bohnen und Co. vom Speiseplan, um Deinen Verdauungstrakt zu entlassen und einen flacheren Bauch zu bekommen. Lebensmittel, die Du stattdessen essen solltest: Nüsse, Fisch, Beeren und frisches, fettfreies Fleisch.
Tipp: lege ein Ernährungsprotokoll an. So deckst Du ungesunde Lebensmittel auf und kannst Deine Ernährung einfacher umgestalten – und bei einer Tasse Tee abnehmen.

Abnehmen mit Tee

Tee ist nicht nur gesund, er hilft auch beim Abnehmen. Zumindest Sorten wie der Mate-Tee, welche durch ihre Mineralstoffe und Saponine den Stoffwechsel ankurbeln und Kalorien verbrennen. Der Oolong Tee wirkt ähnlich und hilft durch seine Antioxidantien beim gezielten Fettabbau.
Auch Rooiboos- und Hopfeteen sind eine Antwort auf die Frage "Wie nehme ich schnell ab?" und werden am besten gegen Abend getrunken. Und wenn Du überhaupt keinen Tee magst, kannst Du einfach die Blätter kauen, denn die reduzieren Hungergefühle und helfen so beim Abnehmen.

Wie nehme ich im Schlaf ab?

Du willst schnell Gewicht verlieren und das speziell am Bauch? Dann solltest Du Deine Schlafgewohnheiten beobachten. Schon, wer nur etwas müde ist, hat einen deutlich langsameren Stoffwechsel und verbrennt damit auch weniger Kalorien. Außerdem sorgt die Müdigkeit für Heißhungerattacken und die sind bekanntlich Gift für den flachen Bauch. Deshalb: ausschlafen und dann – mit vollen Energiespeichern - abnehmen.
Was viele nicht wissen: auch Stress kurbelt die Fetteinlagerung am Bauch stark an. Sport verhindert diesen Effekt und ist das Mittel Nummer eins für all jene, die schnell abnehmen wollen.

Mit Sport zum flachen Bauch

Egal, ob Bauch oder Hüften: schnell abnehmen geht nur mit Sport. Für den Waschbrettbauch ist Ausdauertraining optimal, denn Laufen oder Radfahren wirkt sich auf den ganzen Körperfettanteil positiv aus. Auch Nordic Walking, Wassergymnastik oder einfach eine zusätzliche Runde um den Block können schon ausreichen, um den Stoffwechsel anzukurbeln.
Krafttraining ist aufgrund der Vielzahl an Übungen ideal, um gezielt Fett am Bauch zu verbrennen. Ideal ist eine Kombination aus Übungen für die Bauchmuskeln und klassischem Aufbautraining. Besonders effektiv: Sit-ups, Crunches oder Klimmzüge. Auch Liegestütze oder Yoga-Übungen sind geeignet, um das Fett an der Bauchgegend loszuwerden.

Wie nehme ich schnell ab? Darauf gibt es also eine Menge Antworten. Sei es durch Sport, eine Ernährungsumstellung oder durch einen gesunden Tee: es gibt viele Wege, wie Du am Bauch abnehmen kannst.

Sie lesen den Artikel Abnehmen am Bauch.

Weitere Blogbeiträge:

Tolle Facebook Seite!
Mehr Kommentare anzeigen
abnehmen
abnehmen am bauch

Kostenloses E-Book Herunterladen


AGB IMPRESSUM DATENSCHUTZ

Made in Germany

Tracking Pixel
Tracking Pixel